Der Liedermacher Herr Witte reizt mit melancholischer Nonchalance und leisem Humor in deutschsprachigen Texten zum Hinhören. Dabei sind es die kleinen Momente der Texte, die bewegen – Wenn der Zuhörer plötzlich etwas oder sich erkennt.

Wenn Jens Witte Gitarre spielend auf der Cajon rumsitzt und singt, zwischen den Titeln über die Merkwürdigkeiten des Lebens plaudert und dabei mit plötzlichem Witz überrascht, unterstützen ihn dabei Andreas Mosch mit Bass oder am Piano und Suse Zilgens mit dem Cello.

Es gibt immer etwas zu sagen. Doch gern bleibt Raum für eigenes Interpretieren – Denn: Auch Herr Witte sagt nicht alles…!